Anzeige des Leistungsschalters: Beschreibung

  1. Grundbegriffe elektrischer Schaltungen
  2. Arten von Schemata
  3. Grundlegende Bezeichnungen im Diagramm
  4. Optionen zum Säumen von Schaltern
  5. Fazit

ESKD-Anforderungen für die Bezeichnung von Messerschaltern

Die Bezeichnung am Leistungsschalter ist ganz klar. Es ist in ESKD geschrieben, und Fremdmetriksysteme sind in Übereinstimmung mit der ISO-Norm geschrieben. Gleichzeitig ist die Bezeichnung der Schalter in beiden Systemen nahezu identisch. Aber wie immer gibt es einige Nuancen, auf die wir Sie in diesem Artikel aufmerksam machen.

Grundbegriffe elektrischer Schaltungen

Bevor wir die Abbildung eines Messerschalters oder eines anderen Geräts im Diagramm analysieren, wollen wir uns mit mehreren Fragen befassen. Der erste ist die Art der Stromkreise, und der zweite sind die grundlegenden Bezeichnungen auf dem Diagramm, mit denen Sie sie lesen können.

Arten von Schemata

Zuallererst sollten Sie wissen, dass wenn Sie GOST 2.725-68 öffnen, das immer noch in unserem Land funktioniert, Sie dort einfach kein solches Gerät als Schalter finden. Darüber hinaus begegnen Sie einem solchen Konzept als einzeilige und mehrzeilige Diagramme. Deshalb. Bevor wir verstehen, wie die Bezeichnung des Messerschalters im Diagramm lautet, wollen wir uns mit den Schemata selbst befassen.

Bevor wir verstehen, wie die Bezeichnung des Messerschalters im Diagramm lautet, wollen wir uns mit den Schemata selbst befassen

Vierleiterschaltung

  • Wir beginnen unser Gespräch mit einem mehrzeiligen Diagramm, das am detailliertesten und korrektesten ist. Wie in unserem Land bekannt, wird zur Übertragung elektrischer Energie ein dreiphasiges Netz verwendet. Daher ist es in den Diagrammen am zutreffendsten, jede Phase mit den Geräten und Einrichtungen zu kennzeichnen, an die sie angeschlossen sind. Dieses Schema wird als dreizeiliges Schema bezeichnet.

Dreizeiliges elektrisches Netzdiagramm

  • In Niederspannungsnetzen gibt es neben den drei Phasen fast immer einen N- oder PEN-Leiter. Das heißt, vier Drähte. Dementsprechend wird das Schema vierzeilig.
  • Darüber hinaus gibt es Niederspannungsnetze, die fünf Drähte verwenden. Drei davon sind Phase, einer ist Null - N und einer der Schutzerdung ist PE. Um ein solches Schema anzuzeigen, sollten Sie ein fünfzeiliges Schema verwenden.
  • Für ein einphasiges Netzwerk müssen gemäß den Standards von ПУЭ drei Drähte verwendet werden - Phase, Null und Schutzerdung. Das Schema sollte also dreizeilig sein. Wie im Video wird für ein Einphasennetz jedoch häufig eine Zweileiterschaltung verwendet, wenn nur die Phasen- und Nullleiter auf der Schaltung angezeigt werden.
  • Fast immer wird eine Zweileiterschaltung verwendet, um Schaltungen anzuzeigen, die mit Gleichstrom betrieben werden. Schließlich benötigen wir für den Betrieb eines solchen Schemas zwei Leiter - "+" und "-".

Das gleiche Schema, aber in einer einzeiligen Version

  • Natürlich sind solche Mehrzeilenschemata viel genauer, aber der Befehl erlaubt die Verwendung eines Einzeilenschemas. Was ist das? Ein Einleitungsdiagramm ist eine Art Abbildung eines elektrischen Netzes, in dem alle drei Phasen sowie Null- und Schutzleiter, falls vorhanden, durch einen einzelnen Leiter dargestellt werden.

Einzeiliges Diagramm mit dem Bild von Stromwandlern - TA in dreizeiliger Ausführung

  • Solche Schemata sind sehr praktisch, wenn große elektrische Netze angezeigt werden, bei denen es keine Unterschiede im Schema der verschiedenen Phasen gibt. Und selbst wenn es geringfügige Unterschiede gibt, wird häufig das Prinzip angewendet, bei dem der größte Teil des Schemas einzeilig und ein separates Teil, beispielsweise dreizeilig, ist.

Grundlegende Bezeichnungen im Diagramm

Grundlegende elektrische Schaltkreise - Messerschalter oder andere Geräte - haben eine Reihe von Symbolen, deren Verständnis die Möglichkeit bietet, den Stromkreis zu lesen.

In unserem Artikel werden wir uns die wichtigsten ansehen. Alle diese Regeln sind in den Regeln für Elektroinstallationen festgelegt und für alle Systeme verbindlich.

Bezeichnung der Phasenleiter

Beginnen wir mit der Bezeichnung der Phasenleiter. Es muss entweder ein Buchstabe oder eine Farbe sein. Phasendrähte sind mit den Symbolen A, B, C bzw. Gelb, Grün und Rot gekennzeichnet.

Beachten Sie! Die Bezeichnung der Phasenleiter findet sich sehr häufig als L1, L2 und L3. Diese Bezeichnung ist nicht für PUE vorgesehen, wird jedoch häufig in ausländischen Unternehmen verwendet. Und unsere inländischen Experten verwenden diese Bezeichnungsmethode häufig.

  • Nullleiter bezeichnet mit - N. Häufig wird anstelle der Beschriftungsbezeichnung eine Farbbezeichnung verwendet - blau.
  • Der Schutzleiter ist mit PE bezeichnet . In Farbschemata wird es gelbgrün angezeigt. Da der Preis für Farbschemata jedoch etwas höher ist, gibt es häufig nur eine Buchstabenbezeichnung für Phasen und Schutzleiter.

Bezeichnung von Null- und Schutzleiter

Beachten Sie! Sehr oft kann man auf den Schemata die Bezeichnung PEN treffen. Es sagt uns, dass vor uns ein kombinierter Leiter aus Schutzerdung und Neutralleiter liegt. Sie sind blau mit gelbgrünen Streifen an den Enden markiert. Bei Schemata wird diese Regel jedoch häufig ignoriert.

DC-Leiterbezeichnung

Bei Gleichstromkreisen ist hier alles etwas anders. Die positiven und negativen Venen sind mit "+" bzw. "-" bezeichnet. Eine Farbbezeichnung - rot und blau. Der Nullleiter ist mit M bezeichnet und muss blau sein.

Optionen zum Säumen von Schaltern

Nun sind wir bereit, den Schalter und die Bezeichnung auf dem Diagramm dieses Elements zu zerlegen. Um die Übersichtlichkeit zu erhöhen, haben wir alle Optionen für die Notation tabellarisch dargestellt.

Um die Übersichtlichkeit zu erhöhen, haben wir alle Optionen für die Notation tabellarisch dargestellt

Einleitungs-Leistungsschalter

Auch wenn Sie das Schema mit Ihren eigenen Händen zeichnen, müssen Sie bestimmte Regeln einhalten. Diese Standards können Sie in unseren Bildern sehen. Bevor Sie die Bezeichnung des Messerschalters in einem einzeiligen Diagramm oder in einem mehrzeiligen Diagramm vornehmen, müssen Sie einen Messerschalter nur in einer der Phasen installieren. Auch wenn Sie das Schema mit Ihren eigenen Händen zeichnen, müssen Sie bestimmte Regeln einhalten

Drehstromschalter mit einphasiger Abschaltung

Beim Zerlegen der Schalter haben wir bereits festgestellt, dass sie in einer dreiphasigen Version entweder eine Montageschiene enthalten können, die das gleichzeitige Schließen aller drei Phasen gewährleistet, und nicht haben. Dieses Foto zeigt einen Schalter mit der Möglichkeit einer Phasenverringerung. Beim Zerlegen der Schalter haben wir bereits festgestellt, dass sie in einer dreiphasigen Version entweder eine Montageschiene enthalten können, die das gleichzeitige Schließen aller drei Phasen gewährleistet, und nicht haben

Drehstromschalter mit Steuerung aller drei Phasen

Wenn der Drehstromschalter diesen Balken hat, muss er sich im Diagramm widerspiegeln. Daher wird auf allen drei oder mehr linearen Kreisen dieser Balken angezeigt. Das heißt, wir haben einen Schalter mit gleichzeitigem Schalten aller drei Phasen.

Achtung: Hier möchte ich darauf hinweisen, dass zweiphasige Schalter in ähnlicher Weise dargestellt werden. Auf denen jeweils zwei durch einen Balken verbundene Schalter angezeigt werden. Um unsere Tabelle nicht zu verunreinigen, werden wir eine solche Bezeichnung des Leistungsschalters nicht auf dem Diagramm angeben.

Um unsere Tabelle nicht zu verunreinigen, werden wir eine solche Bezeichnung des Leistungsschalters nicht auf dem Diagramm angeben

Dreiwege-Leistungsschalter

Eine gesonderte Option ist die Bezeichnung der sogenannten Überwurfschalter. Hierbei handelt es sich um Messerschalter mit drei Positionen - "Ein" Position 1, "Ein" Position 2 und "Aus". Wie ein solcher Schalter im Drei-Linien-Diagramm angezeigt wird, sehen Sie in der folgenden Abbildung. Eine gesonderte Option ist die Bezeichnung der sogenannten Überwurfschalter

Cross-Over-Schalter im Single-Line-Diagramm

Die Bezeichnung der Umschaltertypen für Einleitungsdiagramme ist in der Abbildung links dargestellt. Der einzige Unterschied besteht darin, dass nicht alle drei Phasen angezeigt werden, sondern nur ein bedingter Durchschnitt. Die Bezeichnung der Umschaltertypen für Einleitungsdiagramme ist in der Abbildung links dargestellt

Übergang vom einzeiligen zum dreizeiligen Diagramm

Wir haben bereits gesagt, dass in einigen Fällen der Übergang von einem einzeiligen zu einem mehrzeiligen Schema auftreten kann. Die Bezeichnung des Leistungsschalters im Stromkreis ist eine solche Option. Wir haben bereits gesagt, dass in einigen Fällen der Übergang von einem einzeiligen zu einem mehrzeiligen Schema auftreten kann

Leistungsschalter mit geschlossener Phase "C" im Normalbetrieb

Beachten Sie! Bei allen obigen Optionen mit phasengesteuerter Steuerung des Messerschalters ist es möglich, ein oder mehrere Elemente anzuschließen, die ihre normalerweise geschlossene Position signalisieren. Das heißt, unter normalen Betriebsbedingungen sollten diese Messerschalter eingeschaltet sein und die gezeigten Elemente mit offenem Ende sollten ausgeschaltet sein.

Fazit

Ein Schalter im Schaltplan und die Bezeichnung anderer Elemente im Schaltplan können viele Variationen aufweisen. Dies liegt sowohl an den Merkmalen des Entwurfs des Schemas als auch an den Aufgaben, denen sich der Designer gegenübersieht. In jedem Fall erfüllen sie jedoch die Anforderungen der ESKD und befolgen eine einzige Regel, die Sie leicht anhand der von uns am häufigsten angegebenen Bezeichnungen abrufen können.